Spanische Metropole Madrid

Königspalast in Madrid - © Dirk Pollzien / Pixelio.de

Königspalast in Madrid – © Dirk Pollzien / Pixelio.de

Im Herzen Kastiliens liegt die alte Königsstadt Madrid. Seit dem 16. Jahrhundert ist Madrid spanische Hauptstadt und königliche Residenz. Aus dieser Zeit stammen einige der repräsentativen Bauten, die heute das Stadtbild prägen, zum Beispiel der Palast Palacio Real und die Kathedrale La Almundena. Bereits im 15. Jahrhundert wurde die Plaza Mayor als zentraler Marktplatz angelegt.

Als echte europäische Metropole wartet Madrid nicht nur mit einer lebhaften Straßen- und Cafékultur auf, sondern bietet auch ein intensives Nachtleben mit zahllosen Bars und Kneipen. Dank eines kontinentalen Klimas muss in den Madrider Sommernächten niemand frieren – und sind am Tage Schattenplätze sehr begehrt. Beispielsweise bei einem Museumsbesuch kann man kulturelle Erbauung und Abkühlung gut miteinander verbinden.

(Anzeigen:)

Das Museo del Prado ist eines der wichtigsten Kunstmuseen der Welt. Hier sind Werke zahlreicher hochrangiger Maler ausgestellt, darunter Velasquez, Goya, Bosch, Dürer und Rembrandt. Rund 3000 Gemälde besitzt der Prado. Weitere interessante Museen in Madrid sind unter anderem das Wachsfigurenkabinett und das archäologische Museum.

Städtereise Madrid – Anreise

Die meisten Urlauber erreichen die spanische Hauptstadt innerhalb von gut zwei Stunden per Linienflug über den Flughafen Madrid-Barajas. Wer mit dem Auto auf Spanien- oder Madridreise geht, muss sich auf mindestens zwei Tage Fahrt einstellen. Wer entspannt ankommen möchte, sollte drei Tage einplanen.

Die schnellste Anreise aus den meisten Teilen Deutschlands führt über Paris, Bordeaux, San Sebastian und Burgos nach Madrid. Vor allem im spanischen Abschnitt der Strecke lassen sich in bergigem Gelände keine Höchstgeschwindigkeiten erzielen. Insgesamt etwas flotter kommt man von Süddeutschland über die Schweiz, Lyon, Barcelona und Zaragossa zum Ziel. Aber auch von hier dauert die Anreise fast 20 Stunden.

Einige ausgewählte Entfernungsangaben:

Hamburg: rund 23,5 Stunden für knapp 2.170 Kilometer
Berlin: knapp 25 Stunden für 2.320 Kilometer
Frankfurt am Main: rund 20 Stunden für 1.840 Kilometer
Köln: knapp 19,5 Stunden für 1.760 Kilometer
München: gut 19,5 Stunden für 1.970 Kilometer

Verkehr in Madrid

Karte von Madrid:

In der Innenstadt von Madrid drohen lange Staus. Außerdem gilt die Fahrweise der Einheimischen als besonders offensiv. Daher sollten deutsche Urlauber das eigene Auto lieber in den Außenbezirken parken und mit öffentlichen Verkehrsmitteln in die Stadt fahren. Vor allem das U-Bahn- und Busnetz sind sehr gut ausgebaut und bietet hohe Taktfrequenzen. Trotzdem kann es hier zu Stoßzeiten ebenfalls voll werden. Eine gute Ergänzung ist die S-Bahn.

Um bei Bus und Bahn Geld zu sparen, empfehlen sich ein Zehner-Ticket (Diez Viaje) oder eine mehrtägige Dauerkarte (Abono Turistico).

Das Reisewetter: Kühle Winter und trocken-heiße Sommer

Im Vergleich zu den spanischen Mittelmeerorten sind die Temperaturen im Madrider Winter relativ niedrig – wogegen die Sommer ausgesprochen heiß und trocken werden können. Um Höchstwerten von bis zu 40 Grad aus dem Wege zu gehen, ist eine Städtereise besonders von April bis Juni und von September bis Oktober zu empfehlen.

Werbung: