Reisetipps für Spanien

Hier lesen Sie Reisetipps zu Spanien. Das sonnige Land zwischen Pyrenäen und Afrika eröffnet dem Urlauber vielseitige Urlaubswelten. Die folgenden Reisetipps wurden von unseren Lesern für Sie verfasst.

Spanien lockt mit unterschiedlichsten Landschaften und Reisezielen – zum Beispiel Baskenland, Barcelona, Granada, Madrid, Mallorca, Sevilla, Teneriffa …

Reisetipp: Urlaub in Cala Ratjada, Mallorca

Bevor ich das erste Mal auf Mallorca war, hatte ich ziemliche Vorurteile gegen die Touristeninsel. Zum Glück war ich dann in Cala Ratjada, ganz im Nordosten. Na klar ist Cala Ratjada touristisch. Aber im Gegensatz zu Nachbarorten wie Cala Millor hat es sich einiges vom ursprünglichen Charme bewahrt.

(Anzeigen:)

Sehr schön ist zum Beispiel die Promenade zwischen dem Strand San Moll und dem Fischerei- und Yachthafen. Mit wenigen Ausnahmen (Hotels beim Strand Cala Agulla) ist die Bebauung niedrig und damit angenehm anzusehen. Direkt an den Ort schließen sich Pinienhaine an, in den man gut spazieren gehen kann.

Für das jugendliche Party-Publikum sorgt unter anderem die Diskothek Physical. Mein Tipp ist allerdings das „Cafe 3“: Nette Leute, gut besucht, manchmal Live-Musik.

Eine gute Reisezeit für Cala Ratjada (und für ganz Mallorca und viele Regionen Spaniens) ist nach meiner Erfahrung der Oktober. Dann ist das Wetter immer noch gut und badetauglich, dafür ist es nicht überfüllt.

Reisetipp Granada: Alhambra, Altstadt und Parkplatznot

Egal, wie lang die Warteschlange vor der Alhambra ist und wie stark die Sonne brütet: Ein Besuch in dem maurischen Palast ist ein absolutes Muss für jeden Spanien-Kenner. Die orientalische Architektur aus dem 14. Jahrhundert und die duftenden Gärten sind ein echtes Stück Paradies.

Selbst ohne Alhambra wäre Granada absolut eine Reise wert. Nach meiner Einschätzung ist Granada, das in Andalusien nördlich der Sierra Nevada liegt, einer der attraktivsten spanischen Städte. Neben der Innenstadt ist vor allem das arabische Viertel Albaicin hochinteressant.

Für das Autofahren und Parken sind die engen Altstadt-Gassen allerdings nicht gemacht. Wer schlau ist und nur wenige Tage bleibt, ist in einem Parkhaus gut aufgehoben und erkundet Granada zu Fuß. Ein günstiger Parkplatz in der Innenstadt ist eine Illusion.

Zur geografischen Einordnung: Die Stadt liegt weit im Süden Andalusiens. Wer von hier die Costa del Sol erreichen will, durchquert auf der A 44 die Sierra Nevada und stößt nach etwa 70 Kilometern bei Motril auf die Küste.

Reisetipp Peniscola: Zur Nebensaison an die Costa del Azahar

Der Ort Peniscola liegt in Spanien an der Costa del Azahar, auf halbem Weg zwischen Barcelona und Valencia. Mein Reiseführer berichtet, im Sommer sei es dort sehr überlaufen. In der Nebensaison aber, so meine Erfahrung, ist Peniscola ein echter Reisetipp.

Vor Ostern muss der Besucher die hübschen Altstadtgassen und den breiten Strand nur mit wenigen Touristen teilen. Das Temperaturen sind angenehm, allerdings ist es noch zu kalt zum Baden.

Ein wenig gespenstisch ist die Leere in den Restaurants und Cafes. (Angesichts der Vielzahl der gastronomischen Angebote glaube ich gerne, dass es zur Hauptsaison richtig voll wird.) Auch beim Hotel hat man noch die freie Auswahl. Eine Buchung von Deutschland ist überflüssig.

In den Osterferien kommen dann nicht nur deutsche Urlauber, sondern auch viele Spanier. Die Übernachtungspreise ziehen deutlich an.

Autor: Jürgen Reschke

Werbung: