Ferienwohnung für Allergiker

Allergie und Schnupfen © S. Hofschlaeger / Pixelio.de

Allergie und Schnupfen © S. Hofschlaeger / Pixelio.de

Eine schwerwiegende Allergie kann den Urlaubsspaß erheblich mindern: Wenn den ganzen Tag die Atemwege Alarm schlagen oder die Haut juckt, hilft auch die tollste Umgebung nichts. Viele Allergiker machen besonders gerne in einer Ferienwohnung Urlaub, weil hier bessere Chancen bestehen, eine geeignete Unterkunft zu finden.

Bei manchen Onlinevermittlern wie bestfewo.de kann man gezielt eine Ferienwohnung buchen, die als allergikergeeignet eingestuft ist. Allerdings nehmen die Vermieter diese Einstufung in der Regel selbst vor, ohne dass klare Kriterienkataloge vorliegen.

(Anzeigen:)

Tierhaare, Hausstaubmilben und Schimmelpilze bergen Gefahren

Mindestvoraussetzung sollte sein, dass in der Unterkunft Tiere verboten sind. Gerade Haare von Hunden und Katzen können bei vielen Menschen Allergien auslösen. Auch eine gründliche Reinigung der Ferienwohnung wird wahrscheinlich nicht alle Tierhaare entfernen können. Sehr hilfreich für Menschen mit Hausstaubmilben-Allergie oder Neurodermitis sind spezielle Bettbezüge, die Milben abhalten. Außerdem bieten Fußböden aus Holz oder Kunststoff den Milben weniger Lebensräume als Teppichböden.

Ein anderer Ort, der häufig Allergien auslöst, ist das Badezimmer. Ist die Belüftung nicht optimal, zum Beispiel in einem „gefangenen“ fensterlosen Raum, können sich hier Schimmelpilze bilden. Ein Blick auf den Grundriss einer Ferienwohnung kann das Gefahrenpotenzial verdeutlichen.

Zur Sicherheit beim Vermieter nachfragen

Viele Risiken lassen sich nur äußerst schwer ausschließen, da es ungezählte allergieauslösende Substanzen gibt. Grundsätzlich sinnvoll ist es, wenn in der Ferienwohnung vorwiegend „biologische“ Materialien verwendet wurden. Das gilt insbesondere für Farben und Holzschutzmittel. Im Zweifel sollte man den Vermieter genau befragen, bevor man sich unbesehen auf die Einschätzung „allergikergeeignet“ verlässt. In Einzelfällen haben auch Ferienwohnungen bestimmte Gütezeichen wie das ECARF-Allergie-Siegel.

Werbung: