Ferienhaus-Urlaub auf Bornholm

Bornholm

Leuchtturm bei Rönne – Quelle: tutto62 / pixelio.de

Steile Küsten und lauschige Sandbuchten, sanfte Hügel und erstaunlich tiefe Schluchten: die Insel Bornholm ist ein ganz besonderes Stück Dänemark. Während die meisten anderen dänischen Inseln mittlerweile durch gewaltige Brückenbauwerke erschlossen wurden, lässt sich Bornholm nur per Flugzeug oder Autofähre erreichen. Dieser Hauch von Abgeschiedenheit mag zum einmaligen Charakter der Insel beigetragen haben, auf der steinzeitliche Jäger ebenso ihre Spuren hinterlassen haben wie Wikinger und neuzeitliche Schweden.

Strandurlaub am beliebtesten

Viele Urlauber möchten vom Ferienhaus Dänemark erkunden beziehungsweise Bornholm entdecken. Eine gute Adresse für Buchungen ist die Plattform daenemark.de.

Die meisten dieser Feriendomizile reihen sich entlang des mehr als 150 Kilometer langen Küstensaum rund um die Insel. Dabei erwarten die Besucher recht unterschiedliche Eindrücke: Während der Inselsüden von Dünen und breiten Stränden geprägt ist, dominieren im Norden felsige Abschnitte. Geschaffen wurde dieses beeindruckende Landschaftsbild mit Steilklippen, typischen „Spaltentälern“, Granit-Horsten und Mooren vorwiegend in der letzten, vor rund 10.000 Jahren endenden Eiszeit.

Die vielleicht wichtigste architektonische Sehenswürdigkeit ist die Ruine „Hammershus“. Sie stammt wahrscheinlich aus dem 12. Jahrhundert und gilt als älteste Burgruine Nordeuropas. Weitere Höhepunkte für historisch Interessierte sind die Festung Christiansö, die vier weißen Rundkirchen, die Leuchttürme sowie die rätselhaften Bauta- und Runensteine aus der Wikingerzeit.

Anreise nach Bornholm

Etwa 30 mal 40 Kilometer misst die Insel, die aus der Vogelperspektive einen beinahe rechteckigen Umriss zeigt. Wer die Insel, die etwas größer als Usedom ist, richtig kennenlernen will, sollte ein Auto mieten – oder besser noch nach Bornholm mitnehmen. Während des ganzen Jahres verkehren Autofähren zwischen Bornholms Hauptstadt Rönne einerseits und den Fährhäfen Mukran/Sassnitz (Rügen), Köge (Insel Seeland) und Ystadt (Schweden) andererseits.

Eine Alternative bietet der Flughafen Rönne. Allerdings bestehen nur zur dänischen Hauptstadt Kopenhagen leistungsfähige und regelmäßige Flugverbindungen.

Bornholm mit der Familie

Bei allen kleineren und größeren Unterschieden zum „restlichen“ Dänemark, bietet sich auch Bornholm ideal für einen Ferienhaus-Urlaub mit der Familie an. Attraktionen für Kinder sind beispielsweise der Freizeitpark Jaboland und das „Middelaldercenter“ (Mittelalterzentrum) bei der Ortschaft Gudhjem. Auch Hunde sind auf der Insel und in vielen Ferienhäusern gerne gesehen.

Bornholm kann mit zahlreichen Sonnenstunden punkten. Richtig sommerlich warm wird es in den Monaten Juli und August – aber mediterrane Hitzewellen sind hier nicht zu befürchten. Auch für kleine Kinder ist das Klima somit ideal.

Werbung: