Wohnmobil oder Wohnwagen?

Campingplatz in Dänemark - © Sybille Daden  / pixelio.de

Campingplatz in Dänemark – © Sybille Daden / Pixelio.de

Wer für den Urlaub eine Symbiose aus höchster Mobilität und Komfort sucht, findet in einem Wohnwagen oder einem Wohnmobil ein perfektes Reisegefährt. Aber was ist die bessere Lösung – das kompakte Reisemobil oder der im Bedarfsfall nutzbare Caravan? Wir haben die verschiedenen Optionen gegenübergestellt.

(Anzeigen:)

Das spricht für ein Wohnmobil:

  • Wie der Name schon sagt, ist die Mobilität eine große Stärke. Ohne lästiges An- und Abkuppeln kann man einsteigen und losbrausen. Das mobile Heim ist einfach immer dabei.
  • Das Zeit- und Bequemlichkeitsplus ist besonders hoch, wenn Wochenendfahrten oder Reisen mit vielen Zwischenstopps geplant sind. Denn wer immer nur kurz an einem Ort verweilt, will möglichst wenig Zeit für die technische Abwicklung verschwenden.
  • Mit dem Wohnmobil darf der Urlauber in Deutschland und in vielen anderen Ländern praktisch überall übernachten, wo das Parken erlaubt ist. Das gilt allerdings meist nur für eine Nacht. Am nächsten Abend muss man sich einen neuen Schlafplatz suchen.
  • Ebenfalls sehr hilfreich sind die offiziellen Wohnmobilstellplätze, von denen es in Deutschland und Europa einige Tausend gibt. Auf den Stellplätzen wird häufig eine Stromversorgung und ein Sanitärbereich angeboten. Die Plätze sind sehr kostengünstig, manchmal sogar kostenlos.
  • Im Gegensatz zu Wohnwagen, die nur 80 Stundenkilometer schnell sein dürfen, gilt für Wohnmobile mit bis zu 3,5 Tonnen Gewicht keine Beschränkung. Dieser Unterschied wirkt sich erheblich auf die Reisedauer aus.

Diese Vorteile bringt ein Wohnwagen:

  • Wer zum Beispiel einen Wohnwagen bei autoscout24.de kaufen will, dem wird zuerst der preisliche Unterschied ins Auge springen. Günstige Wohnwagen kosten einen Bruchteil (selten die Hälfte) des Preises, der bei einem Caravan gleichen Platzangebots zu zahlen wäre.
  • Auch die Folgekosten des Wohnwagens, also Steuern, Versicherung und technische Wartung, sind vergleichsweise niedrig.
  • Während das Wohnwagengespann auf einer Urlaubsfahrt noch recht schwerfällig ist, ändert sich díes schlagartig am Reiseziel: Dort wird der Wohnwagen abgehängt und geparkt – und das von seiner Last befreite Auto ist wieder voll flexibel und passt in beinahe jede Parklücke.
  • Der auf einem Campingplatz feststehende Caravan belohnt seinen Besitzer oft mit einem sehr positiven „Wohngefühl“, das sich für Wohnmobilnutzer nur mit weiteren Aufpreisen beim Kauf erreichen lässt.

Fazit: Das Wohnmobil ist die richtige Lösung für alle Urlauber, die häufig ihren Standort wechseln möchten und bei der Anschaffung nicht mit jedem Euro rechnen müssen. Ein Wohnwagen ist besonders sinnvoll, wenn man eine hohe Wohnqualität auf einem Campingplatz sucht und von dort Ausflüge machen will.

Werbung: