Telefon und Post

Es gibt viele Möglichkeiten, Urlaubsgrüße aus Kärnten auf den Weg zu bringen. Ein Klassiker mit Erinnerungswert ist die gute alte Ansichtskarte. Wenn es dagegen schnell gehen soll, übermittelt ein Anruf per Handy die wichtigsten Informationen.

Telefonate

Beim Telefonieren müssen Sie der eigentlichen Teilnehmernummer die spezifische Ländervorwahl vorausschicken:

  • Von Österreich nach Deutschland 0049
  • Von Deutschland nach Österreich 0043

Lassen Sie nach der Länderwahl bitte die „0“ der Ortsnetzes weg. Das gilt auch für die Null des Mobilfunkanbieters. Ein Beispiel: aus 0800-xxxxxx wird beim Auslandstelefonat 0049-800-xxxxxx. So haben Sie alles richtig gemacht.

Übrigens gibt es in allen österreichischen Gemeinden wenigstens einen öffentlichen Fernsprecher (Telefonzelle). So verlangen es die gesetzlichen Bestimmungen in unserem Nachbarland. Sie können also auch ohne Handy sicher sein, die Daheimgebliebenen zu erreichen. Statt mit Münzen arbeiten viele Fernsprecher mit so genannten Telefonwertkarten, die einen Geldwert digital gespeichert haben.

(Anzeigen:)

Postversand

Postfilialen und Briefkästen gibt es rund um den Wörthersee (wie eigentlich in ganz Österreich) in großer Dichte. Benötigen Sie die besonderen Dienste einer Filiale, müssen Sie allerdings einen Werktag abwarten, denn am Wochenende und feiertags haben die allermeisten geschlossen.

Eine Ansichts- bzw. Postkarte, die von Österreich nach Deutschland gelangen soll, müssen Sie mit 80 Cent frankieren. Gleiches gilt für den „Standardbrief“, der maximal 20 Gramm wiegen darf, was in der Regel für drei DIN-A4-Blätter ausreicht.

Werbung: