Seevillen und Wörthersee-Architektur

Der Wörthersee bildet die Kulisse für einen besonderen Baustil, der so unverwechselbar ist, dass er sogar nach dem See benannt wurde: „Wörthersee-Architektur“ heißt der historisierende Stil, der Badehäusern, Seevillen und Schlössern überall an den Seeufern ihre dekorativen Fassaden verleiht. Viele Gebäude sind bis heute erhalten und seit Generationen in Privatbesitz. Aber auch manches öffentliches Bauwerk profitierte von dem Aufschwung, den die Region um die Wende vom 19. zum 20. Jahrhundert nahm.

(Anzeigen:)

Reiche Bürger bauen ihre Urlaubsdomizile

Entstanden sind die repräsentativen Prachtbauten etwa von Mitte des 19. Jahrhunderts bis zum zweiten Weltkrieg. In dieser Zeitspanne entdeckten reiche bürgerliche Familien aus Österreich und dem europäischen Ausland, dass Kärnten und der warme Wörthersee hervorragende Urlaubsziele sind. Um diese Sommerfrische ganz nach ihren Wünschen zu gestalten, öffneten sie ihren Geldbeutel und beauftragten namhafte Architekten mit der baulichen Gestaltung ihres ganz persönlichen Wohn- und Urlaubstraums. Die wichtigste Persönlichkeit war der österreichische Architekt Franz Baumgartner, der Anfang des 20. Jahrhunderts mit zahlreichen Bauprojekten betraut wurde und die Wörthersee-Architektur optisch prägte.

Die meisten Villen besitzen eine eigene Parkanlage, die auf den See ausgerichtet ist. Fensterfronten öffnen den Blick aufs Wasser, Bootsstege führen auf den Wörthersee hinaus. Unter den heutigen Besitzern befinden sich zahlreiche Prominente, Millionäre und Milliardäre.

Ausgewählte Bauten

Ein lokaler Schwerpunkt der Prachtbauten findet sich in Pörtschach. Die zahlreichen Seevillen prägen das historische Ortsbild. Die dortige Villa Miralago ist Teil eines eindrucksvollen Villenensembles.

  • Villa Schwalbennest in Krumpendorf (1889)
  • Villa Miralago in Pörtschach (1893)
  • Villa Schwarzenfels in Maiernigg (1893)
  • Villa Holbein (Hotel Astoria) in Pörtschach (1896)
  • Villa Carinthia in Velden (Ende 19. Jahrhundert)
  • Villa Haybäck in Krumpendorf (1902)
  • Hotel Kointsch in Velden (1909)
  • Ruderverein Albatros in Klagenfurt (1909)
  • Villa Edelweiß in Pörtschach (1910)
  • Stadttheater Klagenfurt (1910)
  • Villa Almrausch in Pörtschach (1913)
  • Feuerwache Velden (1925)
  • Strandbad Klagenfurt (1927)
Werbung: