Urlaub in Tschechien

Urlaub in Tschechien, Prag - © Lars Paege / Pixelio.de

Urlaub in Tschechien, Prag – © Lars Paege / Pixelio.de

Ein Urlaub in Tschechien bietet viel mehr Variationen als „nur“ eine Städtereise ins goldene Prag. Wälder und Weinberge, Kurorte und Skigebiete sind nur einige der Facetten, die den Reisenden in unserem Nachbarland erwarten. Dank der kurzen Anreise lohnen sich auch Stippvisiten von wenigen Tagen.

Besonders beliebte Erholungsgebiete sind vor allem die waldreichen Mittelgebirge in den Grenzregionen zu Deutschland und Polen: Erzgebirge, Böhmerwald und Riesengebirge sind nicht nur traditionsreiche Namen, sondern überzeugen meist auch durch eine solide touristische Infrastruktur. Berühmt ist ebenfalls die Bäderkultur in historischen Kurorten wie Karlsbad (Karlovy Vary) oder Marienbad (Mariánské Lázně).

(Anzeigen:)

Anreise: 646 Kilometer ist die gemeinsame Grenze zwischen Deutschland und Tschechien lang. Mehr als 30 Grenzübergänge sind auf dieser Strecke für den Straßenverkehr geöffent. Die wichtigsten Verbindungen bestehen zwischen Dresden und Prag (deutsche Autobahn A17 – tschechische Autobahn D8) sowie zwischen Nürnberg und Pilsen (deutsche Autobahn A6 – tschechische Autobahn D5).

Hier einige wichtige Entfernungsangaben von deutschen Städten nach Prag:

von Hamburg: beinahe 8 Stunden für 630 Kilometer
von Berlin: über 5 Stunden für 340 Kilometer
von Köln: über 7 Stunden für 710 Kilometer
von München: etwa 4,5 Stunden für 380 Kilometer

Mautgebühren: Die Tschechische Republik ist recht gut mit Autobahnen und Schnellstraßen erschlossen. Für das Befahren ist eine Vignette erforderlich, die man an den Grenzübergängen, bei Tankstellen und Automobilclubs erwerben kann. Sie kostet für einen 10-tägigen Kurz-Urlaub 12,50 Euro, für einen ganzen Monat 18 Euro und für ein Jahr 60,50 Euro (Stand 2018).

Einreisebestimmungen: In Tschechien dürfen Erwachsene mit Personalausweis oder Reisepass einreisen und mit diesen Dokumenten bis zu 90 Tage im Land bleiben. Kinder unter 16 Jahren benötigen den üblichen Kinderreisepass mit Lichtbild.

Höchstgeschwindigkeit: Wie in Deutschland gilt auch in Tschechien innerorts eine Höchstgeschwindigkeit von 50 km/h, vor Bahnübergängen ist nur Tempo 30 zulässig. Außerorts darf 90 Stundenkilometer schnell gefahren werden, auf Autobahnen und Schnellstraßen gilt jeweils Tempo 130.

Besondere Verkehrsregeln: Alkohol am Steuer ist absolut verboten. Vom 1. November bis 31. März sind bei schlechten Straßenverhältnissen Winterreifen bzw. Schneeketten vorgeschrieben. Außerdem gilt während des gesamten Jahres Lichtpflicht auf den tschechischen Straßen. Das Parken ist auf Brücken sowie vor Tunneln, Unterführungen und Bahnübergängen verboten. Eine gelbe Linie am Fahrbahnrand bedeutet ebenfalls Parkverbot.

Reisewetter: Für einen Urlaub in Tschechien sind ähnliche Wetterbedingungen wie im benachbarten Bayern zu erwarten. Im Nordosten des Landes, nahe der Grenze zur Slowakei, sind die Temperaturen etwas niedriger als im Westen Tschechiens. Im Winter ist das Riesengebirge mit dem Wintersportort Harrachov beinahe schneesicher und bietet zahlreiche Pisten und Loipen.

Werbung: