Wien: Weltstadt mit Stil

Prater in Wien Städtereise - © Andreas Wieland / Pixelio.de

Prater in Wien Städtereise – © Andreas Wieland / Pixelio.de

Die alte Kaiserstadt Wien versprüht einen unverwechselbaren Charme und fasziniert seinen zahlreichen Besucher zu jeder Jahreszeit. In den Sommermonaten hat Wien mit seinen zahlreichen Parks und Gastgärten einen Hauch von südländischem Flair. Zum Advent locken die zahlreichen Weihnachtsmärkte, im Januar und Februar ist die Ballsaison auf ihrem Höhepunkt.

Ein Muss jeder Städtereise ist der Besuch in Schloss Schönbrunn mit seinen Parkanlagen, im gotischen Stephansdom und im Vergnügungspark Prater. Die Wiener Innenstadt ist als Welterbe der UNESCO anerkannt. Berühmt ist sie auch für seine stilvollen Kaffeehäuser, in denen früher Literaten und Künstler ein und aus gingen. Infos über die Wiener Kaffeehaus-Kultur bei Wikipedia.

(Anzeigen:)

Städtereise Wien – Anreise

Als eine von nur wenigen europäischen Metropolen liegt Wien von Deutschland weniger als eine Tagesreise entfernt. Nach rund 430 Kilometern und gut 4,5 Stunden Fahrzeit kommt man von München in die österreichische Hauptstadt. Wer dagegen aus Norddeutschland anreist, braucht etwas mehr Ausdauer. Von Hamburg sollten Sie etwa 12 Stunden für 930 Kilometer einplanen.

Je nach Ihrem Startort in Deutschland empfehlen sich verschiedene Anreiserouten: Wer aus dem Süden oder Westen anreist, nimmt entweder die Route über München und Salzburg oder über Regensburg und Passau. Aus dem Norden und Osten erweist sich die Strecke über die tschechische Hauptstadt Prag als eindeutig günstiger.

Sowohl in Österreich als auch in der Tschechischen Republik müssen Durchreisende Mautgebühren bezahlen. In beiden Ländern bieten sich preisgünstige 10-Tages-Vignetten an. Diese gibt es zum Beispiel bei Postämtern und Tankstellen in Grenznähe zu kaufen. Die österreichische Vignette kostet für Pkw 9 Euro, die tschechische etwa 13 Euro (Stand 2018).

Auf tschechischen und österreichischen Autobahnen gilt Tempolimit 130. In Tschechien müssen Sie ganzjährig auch tagsüber mit Abblendlicht fahren.

Verkehr in Wien

Wien-Karte:

Wie in vielen Großstädten, ist es auch in Wien ratsam, aus dem Auto aus- und in öffentliche Verkehrsmittel einzusteigen. Mit U-Bahn, Straßenbahn, Bus und Schnellbahn ist das Verkehrsnetz gut ausgebaut.

In der Wiener Innenstadt hat die Stadtverwaltung großflächig so genannte Kurzparkzonen eingerichtet. In diesen Zonen brauchen Sie zwingend einen Parkschein, der je nach Stadtbezirk maximal 2 Stunden gültig ist. Achtung: Die Kurzparkzonen sind nur im Einfahrtsbereich ausgeschildert. Hotelgäste, die in der Innenstadt übernachten wollen, werden offiziellerseits gebeten, sich schon vor der Anreise beim Hotel nach Parkmöglichkeiten und Tagesparkkarten zu erkundigen. Für das Kofferausladen werden extra 10-Minuten-Gratisparkscheine ausgegeben…

Auf urige Art erkunden Sie die Wiener Altstadt mit der traditionellen, zweispännigen Pferdekutsche, dem Fiaker. Die Rundfahrt ist zwar mit 40 bis 100 Euro pro Kutsche nicht ganz billig, aber lohnenswert. Eine neue Wiener Spezialität ist „Faxi“ – das Fahrradtaxi. Diese Fahrradrikscha bringt Sie stress- und abgasfrei zu den schönsten Stellen der Stadt.

Das Städtereise-Wetter: überraschend mild und trocken

Das Wiener Klima ist „kontinentaler“ als in Deutschland. Das bedeutet: Die Winter sind kälter (wenngleich deutlich moderater als in anderen Regionen Österreichs), die Sommer sind dagegen einige Grad wärmer. Außerdem regnet und schneit es vergleichsweise selten: Die Niederschläge liegen während des ganzen Jahres unter den deutschen und österreichischen Durchschnittswerten.

Mit der Wien-Karte über 200 Vergünstigungen

Mit der offiziellen Stadtkarte fahren Sie gratis im öffentlichen Nahverkehr, besuchen Sie günstiger Theater und Museen, sparen in Cafés und Restaurants und vieles mehr. Insgesamt mehr als 200 Vorteile bringt die „Wien-Karte“. Sie kostet 19,90 Euro, ist 72 Stunden gültig und ist unter anderem in den meisten Hotels und an Straßenbahnhaltestellen erhältlich. Online-Bestellung der Stadtkarte unter www.wienkarte.at.

Werbung: