Mit dem Mietwagen in Deutschland unterwegs

Mietwagen

Carsharing – der Mietwagen in der City (eigenes Foto)

Wer im europäischen Ausland auf Reisen ist, mag auf einen Mietwagen kaum verzichten. Aber auch in Deutschland ist der Mietwagen oft eine gute Wahl, um die heimischen Städte und Urlaubslandschaften zu erkunden. Das geliehene Automobil rechnet sich überraschend häufig.

Immer das richtige Fahrzeug

Einer der wichtigsten Vorteile: Mietwagen gibt es in allen Größen und Variationen – vom Familienvan über das Sportcoupé bis zum Umzugswagen. Für viele Verbraucher lohnt sich für die Kurzstrecken des Alltag nur ein Kleinwagen, während für den Urlaub ein deutlich größeres und komfortables Auto benötigt wird. Und so ist ein Mietwagen die einfachste Lösung.

Zwar sind Mietwagen in Deutschland (im Unterschied zu manchen klassischen Urlaubszielen) nicht unbedingt preisgünstig. Andererseits gibt es einige Vorteile im Vergleich zur Auslandsbuchung, die auch Mietwagenmuffeln die Entscheidung erleichtern:

  • Die Vertragsgestaltung ist üblicherweise in deutscher Sprache, was die Transparenz und Verständlichkeit der Klauseln erhöht.
  • Der Versicherungsschutz entspricht den hohen deutschen Anforderungen, sodass Zusatzversicherungen (Mallorca-Police) überflüssig sind.
  • Zwar sind Probleme und juristische Streitigkeiten natürlich nicht auszuschließen, aber diese lassen sich einfacher handhaben – zumal der Gerichtsstand in Deutschland liegt.
  • Deutschland verfügt – für den Fall des Falles – über ein dichtes Netz an Werkstätten und Servicepartnern der Automobilclubs. So kann eigentlich nichts Schlimmes passieren…

Welchen Vermieter wählen?

Zahllose Verleihstationen bieten in Deutschland ihre Dienste an. Besonders bequem ist die Mietwagenübernahme an Flughäfen, Bahnstationen und großen Hotels. Selbst kurzfristig ist die Anmietung in der Regel kein Problem. Wer allerdings den günstigsten Preis sucht oder besondere Ansprüche hat, sollte den Mietwagen einige Wochen im Voraus recherchieren, zum Beispiel bei den einschlägigen Internetportalen.

Neben den großen Mietwagenverleihern wie Sixt, Avis und Hertz gibt es zahlreiche Billiganbieter und lokale Vermieter (die durchaus guten Service bieten können). Sogar die „Volkswagen Financial Services“, ein Tochterunternehmen der Volkswagen Bank, haben ein eigenes Stationsnetz aufgebaut.

Für Einwohner vieler größerer Städte bietet sich zudem das Carsharing an: Für einen individuellen Mitglieds- bzw. Nutzungsbeitrag kann der Verbraucher auf einen Pool von Fahrzeugen zugreifen. Solche Angebote rechnen sich häufig für Menschen, die das Auto nicht regelmäßig benötigen und daher die Fixkosten (Versicherung, Steuern, Wartung) niedrig halten möchten. Mit dem Carsharing-Mobil lässt sich also ein Deutschlandurlaub ganz einfach und unter dem Strich sogar preisgünstig planen.

Werbung: