Ibitza

Im Vergleich zur Nachbarinsel Mallorca ist Ibitza (richtige Schreibweise: Ibiza / Reise) eine Spur exklusiver und teurer. Selbstverständlich sind auch Familien gerne gesehen, aber ein Teil des Publikums ist recht jung, zahlungskräftig und schätzt das gute Angebot an Szene-Clubs und Diskotheken.

Geografisch betrachtet, zählt Ibitza zur Inselgruppe der Pityusen. Die Insel ist hügelig und abgesehen von den Urlaubsorten eher dünn besiedelt. Hauptort und ein Zentrum des Partylebens ist Eivissa (Ibitza-Stadt). Der nahe gelegene Badeort Platja d’en Bossa bietet einen langen und beliebten Sandstrand.

Die Attraktivität und Vielseitigkeit der Insel zeigt sich darin, dass sie als Welterbe des UNESCO gilt. Vergeben wurde diese Auszeichnung für die Artenvielfalt der Natur und für die sehenswerte historische Altstadt Dalt Vila innerhalb der Hauptstadt.

Die Anreise erfolgt fast ausschließlich mit dem Flugzeug. Gerade in den Sommermonaten ist der Flughafen von Eivissa mit Chartermaschinen gut ausgelastet.

Werbung: