Hotelgutscheine verschenken

Hotelgutscheine als Geschenk - © Random-HH / Pixelio.de

Hotelgutscheine als Geschenk – © Random-HH / Pixelio.de

Für viele Unterkunftsbetreiber sind Hotelgutscheine ein willkommenes Mittel, um Neukunden zu werben. Die Urlauber profitieren oft (aber nicht immer) von verlockenden Spartarifen. Wichtigster Vorteil der Hotelgutscheine ist aber, dass Sie sich gut weitergeben und verschenken lassen.

Anbieter und Angebote

Manche Hotelgutscheine werden von einzelnen Hotels oder von Hotelketten herausgegeben, andere werden von spezialisierten Vermarktern angeboten. Je größer der Verbund von Unterkünften ist, in dem der Gutschein gilt, desto größer sind folglich die Wahlmöglichkeiten des Urlaubers. Manche Gutscheine sind in Hunderten von Hotels einlösbar, sind mehrere Jahre lang gültig und überlassen dem Beschenkten so eine freie Entscheidung.

(Anzeigen:)

Auch auf der Auktionsplattform Ebay lassen sich viele Hotelgutscheine erwerben. Die damit verbundenen Übernachtungen sind in der Regel auf eine klar definierte Unterkunft festgelegt. Wer hier auf Super-Schnäppchen hofft, wird aber in der Regel enttäuscht: Nur sehr wenige Vermieter wagen es, eine Unterkunft tatsächlich ab einem Euro zu versteigern; stattdessen dominieren Festpreise. Die Hotels nutzen Ebay ganz einfach als zusätzlichen Vermarktungskanal.

Preisgestaltung

Oft bekommt der Hotelgast mit dem Gutschein zum Vorzugspreis eine solide Leistung, die neben Übernachtung und Verpflegung auch noch andere Komponenten, wie beispielsweise Wellness- oder Fitnessangebote, enthalten kann. Bei anderen Anbietern deckt der Hotelgutschein nur die Übernachtung ab, während die Verpflegung hinzugekauft werden kann ODER MUSS.

Im schlimmsten Fall ist die verpflichtende Verpflegung so stark überteuert, dass das Sparversprechen letztlich eine Mogelpackung darstellt. Obwohl also eine gewisse Vorsicht sinnvoll und das Studium der klein gedruckten Vertragbedingungen angebracht ist, sind die meisten Hotelgutscheine flexible Geschenke mit vernünftigem Preis-Leistungs-Verhältnis.

Werbung: