Reisetipp Brügge: Städtereise ins Mittelalter

Das Städtchen Brügge habe ich beinahe zufällig kennen gelernt – und werde ich mit Sicherheit nie vergessen. Wenn irgend ein Ort den Titel „Weltkulturerbe der Unesco“ wirklich verdient hat, dann Brügge. Ausgezeichnet wurde die mittelalterliche Altstadt, die nicht nur in Belgien ihres gleichen sucht.

Besonders sehenswert sind die Rathaus-Fassade am Marktplatz, der Stadtturm Belfried, Beginenhof und Kathedrale Sint Salvator. Die eigentliche Wirkung macht aber das bauliche Ensemble aus: Die ehemalige Hanse- und Handelsstadt blieb im Zweiten Weltkrieg weitgehend unzerstört.

Brügge wird von vielen Kanälen durchzogen, auf denen die (oft recht zahlreichen) Touristen eine Rundfahrt machen können. Richtig romantisch fand ich einen Abendspaziergang durch die Gassen. Das war beinahe schon ein bisschen kitschig…

Für die Anreise: Die Stadt liegt weit im Westen Belgiens, wenige Kilometer vor der Ostsee. Mit dem Auto nimmt man die belgische Autobahn A10 von Brüssel über Gent nach Brügge.

Autor: Martina Bauer

Werbung: