Sicher durch Autobahn-Baustellen

Baustelle auf der Autobahn - © Claudia Hautumm / Pixelio.de

Baustelle auf der Autobahn – © Claudia Hautumm / Pixelio.de

Autobahn-Baustellen zählen zu den größten Gefahrenquellen im Straßenverkehr. Nicht nur beim täglichen Pendeln, sondern auch bei der Urlaubsfahrt ist daher große Achtsamkeit geboten. Zu hohe Geschwindigkeit, seitliches Abkommen von der Fahrbahn und zu geringer Sicherheitsabstand sind die häufigsten Unfallursachen. Zudem kristallisieren sich an diesen Nadelöhren – zumal nach zusätzlichen Unfällen – häufig Staus.

(Anzeigen:)

Um sicher und unfallfrei die (gerade zur Reisesaison meist recht häufigen) Baustellen auf der Autobahn zu passieren, sollte man besonnen und zurückhaltend fahren. Folgende Sicherheitstipps helfen dabei:

  • Mit moderater Geschwindigkeit in die Baustelle ein- und ausfahren, denn dies sind die größten Gefahrenpunkte.
  • Den Sicherheitsabstand zum Vordermann unbedingt einhalten – auch und insbesondere bei der Einfahrt in die Baustelle.
  • Lastwagen nur dann links überholen, wenn dafür auch bei verengten Fahrbahnen ausreichend Platz ist und die zulässige Höchstgeschwindigkeit nicht überschritten werden muss. Die linke Spur ist oft nur zwei Meter breit – im Grunde zu wenig für manche Automodelle.
  • Kein Überholmanöver „riskieren“, das man sich nicht zutraut. Manche Autofahrer bekommen in Baustellen Ängste und sollten sich im Zweifel hinter den Lastwagen auf der rechten Spur einordnen.

Außerdem: Nirgends ist das Risiko so groß „geblitzt“ zu werden, wie in einer Autobahnbaustelle. Eine überhöhte Geschwindigkeit kann also nicht nur brenzlig werden, sondern auch finanzielle Folgen haben.

Werbung: